Klasse B - Automatik

In Amerika ist es längst gang und gäbe: den Führerschein mit einem Automatik-Getriebe zu machen. Auch in Deutschland kommt es immer mehr auf und Du kannst den Automatik Führerschein jetzt auch in der Fahrschule Stoll in Karlsruhe - Durlach machen.

Den Nachteil hiervon geben wir aber gleich vorweg: wenn Du den Führerschein mit dem Automatik-Getriebe machst, dann ist auch Deine Fahrerlaubnis nur für diese Getriebeart ausgelegt. Ein Kraftfahrzeug mit Schaltung darfst Du nicht mit diesem fahren. ABER: Du kannst nach einer Fahrpraxis nochmal eine praktischen Prüfung auf dem Schalt-Getriebe ablegen und somit die Freiheit der Getriebeart zu erhalten.

Trotzdem kann der Automatik Führerschein gut für Dich geeignet sein, wenn Du entweder unter Fahrangst leidest oder generell vorhast, später nur einen Wagen mit Automatik-Getriebe zu fahren. Die Einschränkung kannst Du aber noch aufheben lassen, wenn Du später eine Extra-Prüfung auf Schaltwagen machst - dieses würde zwar etwas mehr kosten als von Anfang an mit dem Führerschein mit Schalt-Getriebe zu beginnen, aber bei anfänglichen Unsicherheiten wäre der andere Weg durchaus empfehlenswert.
Mindestalter:
18 Jahre
Eingeschlossene Klassen:
AM und L
Ausbildung:
Theorie
12 Doppelstunden Grundstoff
 2 Doppelstunden Zusatzstoff
Praxis
5 Fahrstunden Überland
4 Fahrstunden Autobahn
3 Fahrstunden bei Dunkelheit
Prüfung:
Theorie
30 Fragen (20 Grund- und 10 Zusatzstoff)
maximal 10 Fehlerpunkte
Praxis
45 Minuten (mindestens 25 Minuten Fahrzeit)

Ein wichtiges Argument für den Führerschein Klasse B 78 Automatik ist ganz sicher die Zeitersparnis bei der Führerscheinausbildung

Die Zeit für die praktische Ausbildung verkürzt sich. Fahranfänger auf einem Auto mit Schaltgetriebe müssen sich mit der Kupplung und dem Schalten befassen. Das erfordert viel Konzentration und Übung, gleichzeitig sollen sie aber auch auf den Verkehr achten, Gas geben, bremsen und lenken. Beim Automatikgetriebe genügt eine Einführung in verschiedene Getriebestellungen und der Fahrschüler kann sich auf das Lenken, Bremsen, Gas geben sowie den Verkehr konzentrieren.

Mehr Augen für den Strassenverkehr

Der Automatik Führerschein hat den besonderen Vorteil, dass Du Dich in der Praxis besser auf die Strasse konzentrieren kannst. Du musst dich nicht erst mit dem Schalten beschäftigen, denn Kuppeln und Schalten werden Dir direkt vom Automatik-Getriebe abgenommen. Deinen linken Fuß kannst Du ganz aus dem Spiel lassen und nur mit dem rechten die beiden Pedale (Bremse + Gas) betätigen. Während Du mit einem Schaltwagen vor jeder Ampel oder bei Änderungen des Tempos die Kupplung betätigen und schalten musst, fällt dieses beim Automatikwagen gänzlich flach. Denn diesen Vorgang übernimmt das Getriebe von selbst.
Beim Automatik Führerschein musst Du nur die verschiedenen Hebelstellungen für Parken (P), Rückwärtsfahren (R), Leerlauf (N) und Drive (D) kennen. Vor Fahrtbeginn steht der Wagen in der Regel auf P, in dessen Modus kannst Du dann auch das Auto starten. Um den Wählhebel zum Losfahren auf R oder D zu stellen, musst Du nun noch die Bremse betätigen. Ist der Wählhebel auf der richtigen Position eingestellt, kannst Du den Fuß von der Bremse nehmen und die Fahrt kann losgehen.
Du bist neugierig geworden und brauchst mehr Informationen?
Dann ruf uns doch einfach an!
Kontakt
  • Fahrschule Jens Stoll

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten
  • Mo 08:00 - 10:00 Uhr
  • Di, Mi und Do 17:00 - 18:30 Uhr
Theorieunterricht
  • Di, Mi und Do 18:30 - 20:00 Uhr
  • Mi 20:00 - 21:30 Uhr (nur Motorrad­unterricht)
  • Mi und Fr 09:00 - 10:30 Uhr